News      
 
Montag, 9.Oktober 2017 09:08

5. Runde der „Swiss WINFORCE Premium League“ 2017

Willisau gegen Einsiedeln makellos

Von: Joe Bossert

Andreas Reichmuth gegen Andreas Burkart war das erwartet spannende und lange Zeit ausgeglichene Duell mit dem schliesslich besseren Ende für den Willisauer

Tobias Portmann (roter Dress) liess dem hartnäckigen Gegne Jan Neyer diesmal wenig Spielraum und gewann deutlich nach Punkten.

Eine Augenweide waren die hochgezogenen Aktionen von Roger Heiniger gegen Matthias Käser im letzten Duell des Abends

Die RCW-Athleten liessen auch in der letzten Vorrunden-Qualirunde nichts anbrennen. Tabellen-Schlusslicht Einsiedeln war auch in diesem Duell überfordert. Die Willisauer dominierten die Begegnung von A-Z und beendeten  die Party gleich mit zehn Siegen. Einsiedeln hatte gar nie recht in den Kampf gefunden, während die Lions wie aus einem Guss agierten. Wegen der gleich sechs Höchstnoten viel das Resultat entsprechend hoch aus.

Start nach Mass

Leichgewichtler Mansur Mavlaev eröffnete das ungleiche Duell nach Mass. Hatte er diesen Gegner doch auch schon verloren, dominierte er den gleichaltrigen Kay Neyer diesmal nach Belieben und landete einen Überlegeneheitssieg.

Das selbe gelang Samuel Scherrer im Schwergewicht. Er musste zwar auch eine Wertung abgeben, kämpfte sich danach aber zur technischen Überlegenheit.

Etwas mehr zu kämpfen hatte im dritten Duell Timon Zeder. Aber je länger der Kampf gegen Teamsenior Patrick Dähler dauerte, umso einfacher konnte er punkten. 7:0 stand es am Schluss.

Nur gerade gut eine Minute dauerte der Einsatz von Marco Riesen. Er liess Michael Hess nämlich absolut keinen Spielraum und siegte ebenfalls durch technische Überlegenheit.

Einen beherzten Fight zeigte Lukas Bossert. Nach einem 2:3-Pausenrückstand konnte er das sehenswerte Gefecht noch mit 6:3 auf seine Seite drehen.

So stand es zur Pause bereits 17:3 für die Lions.

 

Nach der Pause ging es weiter im gleichen Takt. Dabei sorgte Dominik Bossert mit seinem Schultersieg über den ungarisch-stämmigen Tamas Ladany für Stimmung in der Halle.

Das tat anschliessend auch Alex Knecht (70 kg). Er punktete den 19jährigen Lorenz Schönbächler aus und brillierte dabei mit schönen Durchdrehern.

Sehenswert war dann auch der Kampf zwischen Andrea Reichmuth und Andreas  Burkart. Die beiden Kampfhähne schenkten sich nichts  -  14:7 stand es am Schluss für den Willisauer.   

Bis 74 kg zeigte dann Tobias Portmann ein Müsterchen seines Könnens. Er blieb gegen den unbequemen Jan Neyer sicherer 14:2-Sieger.

Zum Schluss brillierte Roger Heiniger gegen Matthias Käser mit bilderbuchmässigen Aktionen und einem 16:0-Überlegenheitssieg.

Auf ins Freiamt.

Die Hälfte der Quali-Runden sind jetzt absolviert. Kriessern und die RCW-Lions sind die Teams, an denen es Mass zu nehmen gilt. Das wird gleich am kommenden Samstag Freiamt versuchen.

Bleibt zu hoffen, dass die Willisauer einen Teil des Schwunges aus diesem Kampf mit ins Freiamt nehmen. Dann lässt sich vielleicht der Vorrunden-Sieg (20:16) wiederholen.

 

 

RC Willisau - RR Einsiedeln 35:5 (17:3); Kampfrichter Jean-Claude Zimmermann, Kriessern; 350 Zuschauer

57 F Mansur Mavlaev – Kay Neyer 17:1 / 4:1

61 G Timon Zeder – Patrick Dähler 7:0 / 3:0

65 F Lukas Bossert – Michael Schönbächler 6:3 / 2:1

70 G Alex Knecht – Lorenz Schönbächler 16:0 / 4:0

74 F Tobias Portmann – Jan Neyer14:2 / 3:1

74 G Roger Heiniger – Matthias Käser16:0 / 4:0

80 F Andreas Reichmuth – Andreas Burkart 14:7 / 3:1

86 G Dominik Bossert – Tamas Ladany Schultersieg / 4:0

97 F Marco Riesen – Michael Hess 16:0 / 4:0

130 G Samuel Scherrer – Robert Valentin 19:3 / 4:0

 

 

Regionalliga Gruppe WEST

Sieg und Niederlage für Willisau 2

Ebenfalls eine weitere Rund ist in der Regionalliga West ausgetragen worden. Dabei hat Willisau 2 gegen Thalheim einen hohen 27:5-Sieg realisiert. Gegen Hergiswil 2 dagegen wollte nichts gelingen. Nach dem 17:13-Hinkampf-Sieg vor zwei Wochen wollte diesmal nichts gelingen. Nach vielen (unnötigen) Niederlagen mussten die jungen Löwen als 21:11-Verlierer von der Matte.

Im Einsatz für RCW 2 waren gestanden: Patrick Kurmann, Manuel Brügger, Julian Meier, Pascal Mühlemann, Kevin Haas, Max Heller, Sven Hirsch, Marco Heiniger, Vincenz Wey, Jan Troxler, Gregor Furrer, Tizian Koller, Patric Borchert

 

 

 


 
Sponsoren
Co-Sponsoren
 
 
Mit freundlichem Dank an: Agentur Frontal AG und ARONET GmbH