Zwei Mal Silber in Utrecht!
22. April 2019

Eine fünfköpfige Delegation reiste mit Coach Philipp Rohrer nach Holland ans internationale Oster-Turnier. Die beiden Kaderringer Michael Portmann und Rasul Israpilov reisten beide mit Medaillen nach Hause.

Die fünfköpfige Gruppe mit Coach Philipp Rohrer.

Am Traditionsturnier starteten auch dieses Jahr wieder über 600 Ringer.
Bei den 12 – 14-jährigen gingen mit Timo Koch, Ambros Imboden und Marc Kaufmann drei ambitionierte Greco-Cracks an den Start.
Timo verlor bis 44 kg einen Schweden und einen Kroaten knapp und landete auf dem neunten Schlussrang bei 15 Ringern. Ambros startete mit einem Sieg, verlor danach knapp gegen einen Deutschen und einen Israeli. Somit der gute Schlussrang zehn bei 20 Ringern. In der Klasse bis 48 kg startete Marc Kaufmann sehr gut in den Wettkampf. Er konnte zwei Deutsche bezwingen, verlor darauf gegen einen Dänen und einen Amerikaner. Auch Marc holte mit dem zehnten Rang bei 22 Teilnehmern ein gutes Resultat.

Kaderringer brillieren auch in Utrecht

Bei den Junioren gingen mit Michael Portmann und Rasul Israpilov zwei hoffnungsvolle Athleten an den Start. Beide sind seit mehreren Wochen gut in Form. Mit überlegenen Siegen kämpften sie sich dann auch souverän in den Final. Michi gewann gegen zwei Franzosen je mit technischer Überlegenheit, ehe er im Finale gegen den Deutschen Ibaev chancenlos blieb. Ein guter zweiter Rang bei elf Ringern also.
Rasul Israpilov, der neuer Ringer in unseren Reihen (separater Bericht folgt), konnte sich mit drei überlegenen Siegen ebenfalls souverän in den Final kämpfen. Dort musste er sich gegen einen Amerikaner knapp mit 2:4 geschlagen geben. Somit reiste die Delegation mit zwei Mal Silber und vielen Erfahrungen zurück nach Willisau.


« Zurück

Hauptsponsoren


hauptsonsor_logo


Co-Sponsoren

co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
Bulletin

bulletin
Saisonkarten

Hier die aktuellen Saisonkarten bestellen
background