Swiss WINFORCE League, 8. Runde: RCW Lions – RR Schattdorf, 20:00, BBZ
27. Oktober 2018

Lions wollen dem Qualifikationssieg näherkommen.

Nach den stürmischen Wochen um den Protest der Freiämter und dem knappen Derbysieg geht es diesen Samstag in der Swiss WINFORCE League in die achte Runde. Die RCW Lions treffen dabei auf die RR Schattdorf.


Hier im Bild vom Hinkampf: Roger Heiniger gegen Mateo Dodos (JB).

Die Willisauer sind mit zwölf Punkten immer noch souveräner Tabellenführer. Dies auch trotz dem Punkteabzug durch die nachträgliche Niederlage gegen Einsiedeln.
Der Gegner vom kommenden Samstag, die RR Schattdorf, hat trotz einem starken Kader nun bereits vier Punkte Rückstand auf einen Playoff-Platz. Sie liegen zurzeit auf Rang fünf.
Die Urner sind aber stets ein unangenehmer Gegner für die Lions. Dies hat man besonders im Vorrundenkampf gesehen. Dort musste der letzte Kampf über Sieg oder Niederlage entscheiden. Bekanntlich konnte Roger Heiniger die Oberhand gegen Mateo Dodos behalten. Auch am kommenden Samstag erwartet Cheftrainer Thomas Bucheli einen starken Gast. Schattdorf sei immer ein unbequemer Gegner, sie haben eine gute Mischung aus Routiniers und Jungringer.
Immer noch ist Ringer-Trainer Michael Jauch einer der absolut stärksten Schwergewichtsringer im Greco. Auch haben sie mit dem jungen Thomas Epp, die Entdeckung der Saison der Urner, und dem mehrfachen Schweizermeister Simon Gerig ein starkes Leichtgewicht. Durch Nicolas Christen ist auch ein international erprobter Ringer im Team der Urner.

Ringt Stefan Reichmuth schon?

Die Lions werden also ihre beste Mannschaft auf die Matte schicken müssen. Trotz sehr starkem Mittelgewicht hat man zurzeit in den oberen Gewichtsklassen durch zahlreiche Verletzungen eine Lücke. Samuel Scherrer ist wegen seiner Knieverletzung noch länger ausser Gefecht und Delian Alishahi darf bekanntlich nicht mehr in dieser Saison ringen.
Stefan Reichmuth ist zwar zurück von der WM in Budapest, ob der 24-jährige Grosswanger ringen wird, ist aber noch nicht sicher.
Wie es scheint, muss es das zuletzt sehr starke Mittelgewicht um Reger Heiniger, Jonas Bossert, Mirco Studer und den Gebrüdern Portmann wieder richten. Sie alle waren zuletzt in hervorragender Form und konnten vor allem im Derby das Ruder noch herumreissen.
Eine spannende Affiche wird es in der achten Runde also geben. Mit einem Sieg bräuchte Willisau noch zwei Punkte zum Qualifikationssieg. Dies ist eine zusätzliche Motivation, die in den Köpfen der Athleten ist. Weiter wollen die Lions vor ihrem treuen Anhang unbedingt einen weiteren Sieg landen.

KG Willisau-Ufhusen schliesst die Saison ab

In Winterthur wird die KG Ufhusen-Willisau ihre letzten Kämpfe bestreiten. Dies gegen Winterthur, Rapperswil-Jona und Oberriet. Es war eine schwierige Saison der beiden Reserveteams, welche zum Teil stark dezimiert waren. Mit einem gelungenen letzten Wettkampftag könnte man sicherlich versöhnlich in die Winterpause gehen. Die KG liegt zurzeit auf dem zweitletzten Rang in der starken 1. Liga Ost. Die Saison der zweiten Mannschaft ist bereits zu Ende. Auch sie liegen auf dem zweitletzten Platz, dies in der Liga West.


« Zurück

Hauptsponsoren


hauptsonsor_logo


Co-Sponsoren

co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
Bulletin

bulletin
Saisonkarten

Hier die aktuellen Saisonkarten bestellen
background