Spitzenkampf gegen Freiamt! – Ohne Testangebot vor Ort
15. September 2021

Am kommenden Samstag treffen wir auf unseren Finalgegner der letzten beiden Jahren, die RS Freiamt. Die Aargauer haben ihre ersten drei Duelle alle hoch gewonnen. Vor heimischen Publikum werden wir alles geben, um den Lauf der Freiämter zu stoppen. Mit einem Sieg könnten wir die Tabellenspitze übernehmen.

WICHTIG!!!

-3G Pflicht in der BBZ-Halle

-Es gibt KEIN Testangebot mehr bei der BBZ Halle

Wir freuen uns auf einen tollen Spitzenkampf, mit dabei werden auch unsere treuen Sponsoren sein.

Hopp Lions!

Wer setzt sich an die Tabellenspitze?

Klassiker, Duell der ewigen Rivalen oder Kampf der Giganten – Das Prestigeduell zwischen den RCW Lions und der RS Freiamt hat viele Bezeichnungen. Am Samstag kommt es in Willisau zu einem ersten Saisonhighlight. Willisau empfängt Freiamt in der BBZ Halle. Der Gewinner wird nach diesem Duell vom ersten Platz grüssen.

Der Saisonstart ist den Willisauer so weit ganz gut gelungen. Obwohl noch niemand im Lager des Rekordmeisters voll zufrieden ist, waren die Fortschritte doch von Kampf zu Kampf ersichtlich. Das Team kann mit kurzfristigen Rückschlägen und Kaderrochaden mittlerweile gut umgehen. Doch am Samstag kommt ein anderes Kaliber. Daher braucht es einerseits alle verfügbaren Ringer an Bord, sowie die beste Saisonleistung bis anhin. Die RS Freiamt ist leicht zu favorisieren, haben sie doch alle ihre bisherigen Duelle klar gewonnen.

Freiamt hat aufgerüstet – Parallelen zu Willisau

Die Signale aus dem Freiamt sind klar: Sie wollen endlich den Meistertitel. Es wäre der erste seit 2014. Neben der einerseits hervorragenden Jugendarbeit mit zahlreichen Eigengewächsen konnten die Aargauer auf dem Transfermarkt ihre langjährige Schwachstelle schliessen: Mit Damian Von Euw konnte von Brunnen ein Transfercoup im Schwergewicht gelandet werden. Neben Christian Zemp also schon der zweite Innerschweizer, der den Weg ins Freiamt findet. Der Internationale ist mittendrin bei der Weltspitze, vielleicht könnte es am Samstag bereits zu einem Hammer-Duell mit Delian Alishahi kommen. Die beiden haben sich in der Vergangenheit schon zahlreiche spannende Duelle geliefert. Natürlich ist dieser Transfer nur ein kleines Puzzleteil im namhaften und breiten Kader der Freiämter. Sie haben auch viele Kaderringer wie die Lions und setzen auf eine ähnliche Philosophie – es wird voll auf den eigenen Nachwuchs gesetzt. Das ist aber nicht die einzige Parallele: Mit Jonas Bossert und Pascal Strebel verfügen beide Teams über ein Greco-Ass von ähnlichem Kaliber als Routinier, beide haben auch je einen sehr starken Ausland-Schweizer. Trainer-Legende Marcel Leutert hat sein Team weiter formen können, Freiamt ist diese Saison noch stärker einzuschätzen als letztes Jahr. Auch die jungen «wilden» gibt es in beiden Teams. Freiamt hat die Leutert Zwillinge – Willisau die Portmann-Brüder. Die Stimmung unter den Ringer ist sehr freundschaftlich. Am Samstag wird dies aber Nebensache sein. Dann geht es um Prestige, Punkte und die Tabellenführung. Es soll ein erster Vorgeschmack werden, was im Dezember folgen könnte.

Willisau erneut mit Rückkehrern

Auf Seiten der Willisauer ist man sich bewusst, dass es eine klare Leistungssteigerung und dazu den einen oder anderen Rückkehrer braucht. Dies hat Co-Chef-Trainer Philipp Rohrer am vergangenen Training nochmals deutlich betont: «Die Leistung in den ersten drei Kämpfen war ok. Es darf aber niemals die Einstellung aufkommen, dass jeder das Gefühl hat, es klappe dann schon irgendwie. Gegen Freiamt reicht das sonst nicht mehr, es muss noch mehr Leidenschaft und Kampfwille her!», so der 36-jährige. Die Lions wollen einerseits das Prestige-Duell gewinnen, aber auch ihren treuen Sponsoren etwas bieten. Nebst dem Kampf findet am Samstag auch das traditionelle Sponsoren-Apéro statt. Die Willisauer sehen durchaus Siegeschancen. Neben Jonas Bossert werden diese Woche auch Michael Portmann und Delian Alishahi wieder an Bord sein. Ob Stifi Reichmuth schon ringen wird, ist noch offen. Der Grosswanger Olympionike ist letztes Wochenende aus dem Urlaub zurückgekehrt und diese Woche wieder ins Training eingestiegen. Er dürfte dann wohl gleich auf Magomed Ayshkhanov treffen. Sich weiter gedulden muss Samuel Scherrer. Beim 24-jährigen Modellathleten laufen weiterhin Abklärungen bezüglich seines Knies (Hinterer Kreuzbandriss).

Bossert oder Portmann gegen Strebel?

Die Fans beider Lager können sich auf diverse Spitzenduelle freuen. Wieder einmal stellt sich die Frage: Auf welchen Willisauer setzen die Freiämter Pascal Strebel an? Aufgrund der letzten Duelle möchten die Aargauer wohl einem Duell mit Jonas Bossert aus dem Weg gehen – Bossert gewann die letzten Duelle allesamt. Portmann verlor letztmals äusserst knapp und ist heiss: «Klar ist es mein Ziel, gegen Pasci zu gewinnen. Ich würde mich sehr auf ein Duell mit ihm freuen», liebäugelt der 20-jährige. Sein Bruder Tobias dürfte auf Randy Vock treffen. Den Routinier hatte Portmann eigentlich meistens im Griff, an der SM war es allerdings ein knappes Duell. Zu einem Revancheduell könnte es bis 74 kg Greco kommen. Dort ist ein Duell zwischen Jonas Bossert und Yves Müllhaupt möglich, welches zuletzt im Final 2019 an Letzteren ging. Der Ostschweizer Müllhaupt verstärkt dieses Jahr wieder die Freiämter. Vieles ist noch offen, eines ist klar. Beide Teams wollen nach dem kommenden Duell und auch Ende Saison zuoberst stehen. Es sind zwei Mannschaften, welche sich gegenseitig derzeit stark pushen. Das Duell Willisau gegen Freiamt geht in die nächste Runde.


« Zurück

Hauptsponsoren


hauptsonsor_logo


Co-Sponsoren

co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo
co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
Lions Kids Training

bulletin
Bulletin

bulletin
Saisonkarten

Hier die aktuellen Saisonkarten bestellen
background