Sich zu Hause von der besten Greco-Seite zeigen
16. Juli 2021

Am kommenden Samstag findet in Willisau die SM der Aktiven und Kadetten im Greco statt. Trotz Verletzungspech haben zahlreiche Athleten der RCW Lions hohen Ambitionen. Michael Portmann, Delian Alishahi und Roger Heiniger greifen den Titel an. Es sind bis zu 250 Zuschauer zugelassen.

Roger Heiniger (hier im Duell mit David Loher) ist ein heisser Medaillenanwärter (Foto JB).
Kommt es zum Duell mit Andy Vetsch? Michi Portmann will den ersten Aktivtitel (Foto JB).

Nach der etwas durchzogenen Freistil-SM wollen die Athleten der Lions die nationalen Meisterschaften im klassischen Stil erfolgreicher gestalten. Dies, trotz Verletzungspech. Sind doch mit Samuel Scherrer und Yanik Bucher zwei Mitfavoriten verletzt. Vor allem liegt der Fokus auf den Willisauer Kaderringer. Mit Michael Portmann und Delian Alishahi starten zwei Athleten, welche dieses Jahr auch international sehr erfolgreich waren. Auch Roger Heiniger und Rasul Israpilov steigen als Mitfavoriten ins Geschehen ein. Bei den Kadetten ruhen die Hoffnungen auf dem Grosswanger Marc Kaufmann. Die Lions-Athleten sind jedenfalls heiss, vor eigenem Publikum möglichst viele Medaillen zu gewinnen. Die SM findet in der BBZ-Halle statt und wird von den RCW-Lions organisiert, nachdem Ufhusen die Organisation zurückgezogen hat.

Portmann will ersten Aktiv-Titel

Bei den Aktiven ist ein kompaktes Teilnehmerfeld auszumachen. So kann es zu zahlreichen Spitzenkämpfen kommen. Michael Portmann will nach der Junioren Europameisterschaft seinen ersten Aktiv-Titel ins Trockene bringen. Es könnte zu einem Duell mit Andreas Vetsch oder Pascal Strebel kommen. «Meine Batterien sind wieder voll und ich möchte sicherlich am Ende zuoberst stehen», verrät der 20-jährige. «Einfach wird es nicht, Andreas Vetsch und Pascal Strebel konnte ich beide noch nie gewinnen», gibt sich der Internationale bescheiden. Ob letzterer überhaupt startet, ist höchst fraglich. Strebel hatte sich eine Knieverletzung zugezogen und hat erst kurzem wieder mit dem Training begonnen. Es wird also sicherlich ein steiniger Weg bis zum Titel, dies ist sich Portmann bewusst. Einfacher dürfte es für Delian Alishahi werden, das Schwergewicht dürfte wie immer nicht sehr stark besetzt sein. Alles andere als eine Goldmedaille des gebürtigen Bulgaren wäre eine grosse Überraschung. Delian trainierte in den letzten Wochen im Iran und geht nach der SM nach Rumänien, wo er Trainingspartner für den rumänischen Schwergewichtler Olympiateilnehmer Alexuc Ciurariu ist. Gespannt darf man auch auf die Auftritte von Roger Heiniger und Rasul Israpilov sein. Bei Heiniger ist noch nicht klar, in welcher Gewichtsklasse er ins Geschehen greift. Bis 65 kg könnte es so zur Final-Revanche mit Michale Bucher kommen. Egal wo «Röschu» startet: Er wird ein heisser Anwärter für den Final sein. Rasul Israpilov ist in den letzten Monaten eine Gewichtsklasse gestiegen und wird bis 75 kg an den Start gehen. Technisch ist er wie immer in hervorragender Verfassung, es ist alles möglich beim Megger. Bis 86 kg wird ausserdem Daniel Häfliger an den Start gehen. Der 22-jährige hat hervorragend trainiert und ist in sehr starker Verfassung.

Kaufmann gegen Brunner?

Auch bei den Kadetten starten einige verheissungsvolle Athleten. Allen voran natürlich Marc Kaufmann. Der Sportschüler hat grosse Ambitionen und sehr gut trainiert, allerdings muss er mit dem Freiämter Saya Brunner einen grossen Brocken aus dem Weg räumen. Sein Grosswanger Team-Kollege Timo Koch, eigentlich noch Jugend A, hat in den letzten Monaten grosse Fortschritte gemacht. Das Grosswanger Favoriten-Trio wir komplettiert von Julian Meyer. Nach dem starken Titelgewinn im Freistil ist auch im Greco sehr viel möglich. Die Freistiler Nick Scherrer und Florian Schärli zählen ausserdem auch im griechisch-römischen Stil zu den Medaillenanwärtern. Auch Alain Heller hatte mit dem Gewinn der Silbermedaille eine sehr erfolgreiche SM bei der Jugend A hinter sich und könnte auch bei den Kadetten für Furore sorgen.

250 Zuschauer sind zugelassen

Für diese nationalen Meisterschaft gibt es selbstverständlich ein Schutzkonzept. So werden Kontaktdaten jedes Zuschauers via QR-Code erfasst und es dürfen maximal 250 Zuschauer in die BBZ-Halle. Athleten und Zuschauer müssen komplett getrennt werden. Es gilt Maskenpflicht, allerdings darf die Maske abgezogen werden, wenn man an seinem Platz ist und den Mindestabstand von 1.5 m einhalten kann. Für Verpflegung sorgt die Festwirtschaft, es darf allerdings nur Foyer der BBZ-Halle konsumiert werden. Der Wettkampf startet um 10:00, die Finalkämpfe sind ca. um 18:00.


« Zurück

Hauptsponsoren


hauptsonsor_logo


Co-Sponsoren

co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo
co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
Lions Kids Training

bulletin
Bulletin

bulletin
Saisonkarten

Hier die aktuellen Saisonkarten bestellen
background