Scherrer holt Medaille, Reichmuth mit Pech
25. März 2018

Letzten Samstag starteten die beiden Internationalen der RCW Lions, Samuel Scherrer und Stefan Reichmuth, an Turnieren in Russland und Bulgarien. Während Stefan Reichmuth seinen Auftaktkampf verlor, holt Scherrer die Bronzemedaille.

Am traditionellen Dan-Kolov/Nikola Petrov-Turnier in Bulgarien wollte Stefan Reichmuth an seine guten Leistungen aus der Ukraine anknüpfen. In den Achtelfinals bis 86 kg wurde ihm der Ungare Istvan Vereb zugelost. Vereb traf in der Ukraine auf Sämi Scherrer und besiegte diesen gleich mit 10:0. Der Drittplatzierte der vergangenen Europameisterschaften und erfolgreicher Bundesligaringer ist also kein Unbekannter. Reichmuth startete mit einer Unaufmerksamkeit in en Kampf, der Ungare konnte gleich zu Beginn eine Viererwertung gutschreiben. Danach war es sehr ausgeglichen, beide Athleten holten in der Folge eine Zweierwertung. Damit endete der Kampf mit 2:6 zugunsten des Ungaren.
Auf dem Papier war Reichmuths Gegner wohl der Stärkste in seinem Tableau, somit konnte noch auf eine Repechage gehofft werden. Da Vereb aber im Halbfinal hauchdünn verlor, war das Ausscheiden von «Stifi» Tatsache.

Scherrer mit Ausrufezeichen

Besser lief es dem anderen Willisauer, Sämi Scherrer. Er startete am stark besetzten U23 Turnier in Kaliningrad (Königsberg), Russland ebenfalls bis 86 kg, wo 17 Ringer am Start waren. Im Achtelfinal traf er auf den Weissrussen Chytadze, den er noch mit 1:6 unterlag. Der Belarusse marschierte danach aber bis in den Final. Somit war Scherrer in der Hoffnungsrunde. Sein Gegner dort: Ein Israeli, der aber wegen einer Verletzung nicht antrat. Dadurch stiess Sämi gleich ins kleine Finale um den 3./5. Platz vor, wo er auf den Deutschen Johannes Deml traf. In einem abgeklärten Kampf hatte Scherrer alles unter Kontrolle und konnte sich nach einem 11:4-Sieg die Bronzemedaille umhängen lassen. Dieses Resultat ist recht hoch einzustufen, da doch sehr viele Top-Ringer (Darunter viele Russen) am Start waren. Nach dem etwas enttäuschenden Resultat in der Ukraine konnte Scherrer sensationell reagieren. Herzliche Gratulation!

Grossanlässe stehen vor der Tür

Nach diesem Turnier werden die beiden Top-Athleten noch einige Tage in verschiedenen Trainingslagern weilen. Das nächste grosse Highlight werden die Europameisterschaften der Aktiven sein, welche in Kaaspisk, Russland stattfinden. Stefan Reichmuth wird dort am Start sein. Samuel Scherrer nimmt eine Woche später an den Militär-Weltmeisterschaften teil. Er wird auch anfangs Juni an den U23 Europameisterschaften in Istanbul starten. Die Willisauer Farben sind also auch auf internationaler Bühne gut vertreten.

Sämi auf dem Podest in Kaliningrad.

 

 

 

 

 


« Zurück

Hauptsponsoren


hauptsonsor_logo


Co-Sponsoren

co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
Bulletin

bulletin
Saisonkarten

Hier die aktuellen Saisonkarten bestellen
background