Lions-Nachwuchs meldet sich erfolgreich zurück!
20. Mai 2019

Nach der etwas enttäuschenden Ausbeute an der Kadetten-SM lieferte der Nachwuchs der Lions eine starke Antwort. An den Greco-Schweizermeisterschaften in Merenschwand zeigten die Junioren- und Jugendringer einen «löwenstarken» Auftritt. Für Willisau gab es insgesamt acht Medaillen, davon drei goldene.

Die erfolgreiche Willisauer Delegation (Foto TI).

Nach der vergangenen Schweizermeisterschaft war man durchaus etwas skeptisch im Lager der RCW Lions. Hatte man doch im Kadettenbereich überhaupt nicht überzeugt. Umso mehr ist dieses Resultat für die Coaches und Verantwortlichen ein hervorragendes.
Mit einer starken Delegation ist man am Samstag nach Merenschwand gefahren, man wusste um die Stärke im Greco in diesen Altersklassen. Trotzdem wurden die Erwartungen übertroffen.
Bei den Junioren war zu erwarten, dass Michael Portmann bis 70 kg kaum Konkurrenz haben wird. Dies bestätigte sich auch. Nicht einen einzigen Punkt gab der 18-jährige ab, gewann im Finale auch gegen den unbequemen Westschweizer Esteban Tscharner klar. Seine Form stimmt, der Höhepunkt mit der Europameisterschaft steht vor der Tür.
Gespannt war man auf den Auftritt von Rasul Israpilov. Er startete in der stark-besetzten Klasse bis 65 kg. Auch er zeigte, dass er bereits ein international-erprobter Ringer ist. Im Halbfinale kam es dann zum Duell gegen den Ostschweizer Dominik Laritz. Es war eine ganz enge Sache, am Schluss behielt Laritz mit 7:6 das bessere Ende für sich. Israpilov wurde danach noch souverän Dritter. Ebenfalls auf dem dritten Rang landete Yanik Bucher. Bis 75 kg gestartet, zeigte auch er sehr gute Kämpfe, musste sich aber den beiden Schwyzer Thomas Von Euw und Roman Ulrich geschlagen geben.

Zwei Doppelsiege bei der Jugend A

Noch besser lief es in der Altersklasse Jugend A. Gleich in zwei Gewichtsklassen konnte ein Willisauer Doppelsieg gefeiert werden. Ueli Rölli setzte sich bis 42 kg im Finale gegen Ambros Imboden durch, Marc Kaufmann gewann vor Klubkollege Alain Heller. Rölli gewann dabei ebenfalls alle Kämpfe mit technischer Überlegenheit. Auch der 13-jährige Sportschüler Kaufmann wusste zu überzeugen. Auf dem Weg ins Finale konnte er den starken Urner Lars Epp mit 5:1 distanzieren. Das gute Teamresultat wurde noch von Florian Schärli abgerundet. Er wurde in der Kategorie 38 kg ebenfalls Dritter. Die beiden Jugend-Trainer Rolf Scherrer und Gergely Gyurits war die Freude ins Gesicht geschrieben. «Es scheint, dass die neben der intensiven Arbeit unsere neue Halle die Ringer beflügelt. Ich bin stolz auf unsere Jungringer», so der zweifache Olympionike.

Ueli Rölli auf dem Weg zum Titel. Er zeigte einen ganz starken Auftritt.
Blieb ohne Punktverlust: Der internationale Michi Portmann.
Willisauer Duell im Final: Marc Kaufmann (rot) gegen Alain Heller.


« Zurück

Hauptsponsoren


hauptsonsor_logo


Co-Sponsoren

co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
Bulletin

bulletin
Saisonkarten

Hier die aktuellen Saisonkarten bestellen
background