Junge Willisauer Lions gewinnen Teamwertung am Heimturnier
25. Juni 2018

Am Samstag fand in der BBZ-Halle in Willisau das J+S-Turnier der Nachwuchsklassen im Greco statt. Das Luzerner Hinterland zeigte sich wie gewohnt stark. Die RCW Lions gewinnen dank zahlreichen Medaillen die Teamwertung vor der RR Hergiswil.

In gleich vier Alterskategorien kämpften knapp 140 junge Nachwuchsringer um Podestplätze im griechisch-römischen Stil. Beriets zum 30. Mal wurde dieses Traditionsturnier durchgeführt. Hergiswil und Willisau hatten mit 29, respektive 24 Teilnehmern die stärksten Delegationen.

Starke Hergiswler Piccolos, Willisau dominiert Jugend B

Bei den Jüngsten konnte Willisau dank Kevin Imboden einen Kategoriensieg feiern. Die RR Hergiswil gewann sogar deren zwei, dies durch Dario Limacher und Mattia Stadelmann. Jan Wiprächtiger, Remo Zangger, Marco Limacher und Tristan Bernet heissen die weiteren Medaillengewinner der RRH.
Auch in der Kategorie Jugend B zeigten sich die beiden Teams als die Stärksten. Drei Mal konnte ein junger Willisauer «Löwe» auf das Podest. Die Sieger heissen Nils Obi, Sven Krummenacher und Julian Meyer. Weitere Medaillen gewannen Len Scherrer und Timo Koch (Silber); sowie Luca Künzli und Fabian Meier (Bronze). Auch Hergiswil gewann dank Lino Grossmann wieder eine Kategorie. Weitere Medaillen für die RRH gab es von Mario Reber und Jonas Schuhmacher (Silber). Marvin Schmidiger und Louie Burri gewannen Bronze.

Starkes Lions-Top-Trio

In der Jugend A sorgte einmal mehr das starke Trio Kaufmann, Bissig und Schwyzer für die Highlights aus Sicht der Willisauer. Florian Bissig besiegte seinen Teamkollegen Marc Kaufmann im Finale bis 42kg. Sebastian Schwyzer musste sich bis 53kg wie schon an der SM Fritz Reber geschlagen geben. Trotzdem zeigte er wieder eine sehr starke Leistung.
Auch Florian Schärli holt wieder eine Medaille. Er konnte sich im Kampf um die Medaille gegen Teamkollege Ambros Imboden durchsetzen, der Vierter wurde.
Knapp an einer Medaille vorbeigeschrammt ist Nick Scherrer mit dem vierten Platz. Wenn Nick, der Sohn von Willisau-Legende Rolf Scherrer, aber so weiter trainiert, sind die Medaillen nur noch eine Frage der Zeit.
Bei der RR Hergiswil gewann der gewohnt starke Simon Peter Gold, Silber gab es für Finn Peter bis 38 kg.

Ufhusen mit starken Kadetten

In der nicht so stark besetzten Kategorie der Kadetten konnte sich dann noch der TV Ufhusen in Szene setzen. Nicola Alt gewinnt nach starken Kämpfen die Kategorie bis 63kg, in der gleichen Kategorie holt Esra Reinhard Bronze. Ebenfalls zwei Ufhuser schafften es bis 69kg auf das Podest. Joel Marti musste sich nur dem starken Walliser Esteban Tscharner geschlagen geben, Remo Kneubühler wird dritter und Kevin Haas (RCW) vierter.
Hergiswil gewann durch die beiden Gebrüder Aregger Gold (Phillip) und Bronze (David) bis 46 kg.

Lions vor RRH

In der Teamwertung, wo die Piccolo-Klasse nicht gewertet wurde, gewannen die RCW Lions mit 74 Punkten vor Hergiswil mit 49 Punkten. Allerdings hat die RRH die klar besten Piccolo-Ringer an diesem Turnier gehabt (14 Teilnehmer). Die Trainer der drei Hinterländer Teams waren natürlich sehr zufrieden, man konnte die Vormachtstellung behaupten und wird auch in Zukunft zu den besten Nachwuchsabteilungen gehören.

Dieses Turnier wurde unterstützt von Emil Peyer AG, Willisau; SportRockCafe, Willisau; BRÄTTERBUDE Die Schreinerei Lukas Meyer, Willisau, VERMO Tiepfkühl AG Luzern, RCW-Donatoren Club 93

Nachdem im Vorjahr die Teamwertung von der Ringerriege Hergiswil gewonnen worden war, schwangen
diesmal die RCW Lions mit deutlichem Vorsprung obenauf. (Foto jb)  

 

              

 


« Zurück

Hauptsponsoren


hauptsonsor_logo


Co-Sponsoren

co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
Bulletin

bulletin
Saisonkarten

Hier die aktuellen Saisonkarten bestellen
background