Die RCW Lions gewinnen den Swiss Cup!
10. Juni 2018

Nach den Plätzen drei und zwei in den vergangenen Jahren konnten die Willisauer Ringer dieses Jahr am Traditionsturnier, welches in Muri stattfand, wieder ganz zuoberst stehen.

Das Sieger-Team der Lions mit Monika Kurath von Swiss Wrestling (ganz links).

Wie vor sechs Jahren fand der Swiss Cup unter freien Himmel in der Badi Muri statt. Die brütende Hitze liess die Lions nicht davon ab, eine sehr gute Leistung zu zeigen. Mit zwei Mannschaften gestartet, kamen auch sehr viele junge Ringer zum Einsatz.

Erste Mannschaft ohne Fehl und Tadel

Die erste Mannschaft der Lions, welche fast nur aus NLA-erprobten und Internationalen Ringer bestand, setzte sich in der Gruppenphase problemlos durch. Gegen die RS Sense gab es einen 24:5-Sieg und auch gegen den RC Oberriet-Grabs konnte man mit 18:11 gewinnen. Trotzdem gab es gegen die Rheintaler einige knappe Kämpfe.
Im Viertelfinale besiegte man die von Verletzungen geprägte Mannschaft Freiamt-Domdidier gleich mit 28:0. Weiter ging es im Halbfinale gegen die erste Mannschaft von Freiamt. Das Duell blieb lange spannend, ehe Dominic Bossert den entscheidenden Kampf gegen Roman Zurfluh mit 3:1 gewann. Nach diesem 17:10-Sieg stand man im Final der RR Einsiedeln gegenüber. Doch auch dort liessen die Lions keinen Moment Zweifel aufkommen. Mansur Mavlaev, Timon Zeder und Tobias Portmann konnten mit technischer Überlegenheit gewinnen, Stefan Reichmuth gewann gegen den viel schwereren Sven Neyer klar mit 3:0. Einzig Lukas Bossert gegen Michel Schönbachler und Dominic Bossert gegen Matthias Käser mussten als Verlierer von der Matte. Die Einsiedler um Coach Urs Bürgler haben gezeigt, dass mit ihnen diese Saison wieder zu rechnen ist.
Am Ende stand es 20:7 zugunsten der Willisauer und der erste Swiss Cup-Sieg seit vier Jahren war perfekt. Das Vorbereitungsturnier ist also mehr als geglückt. Auch Coach Phillip Rohrer zeigte sich am Ende glücklich. «Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft, es war eine gute Leistung. Wir sind sehr motiviert, in paar Wochen dann die Vorbereitung der Mannschaftsmeisterschaft zu starten.», so der Trainer und Doktorand.

Junges Willisau-Ufhusen zeigt gute Ansätze

Die zweite Mannschaft der Lions (zusammen mit Ufhusen) bestand hauptsächlich aus Kadetten und Junioren. In der Gruppe musste man sich gegen Finalist Einsiedeln mit 5:24 klar geschlagen geben. Gegen Freiamt-Domdidier gab es ein hart umkämpftes Unentschieden. In den beiden Klassierungskämpfen gegen Brunnen und Sense musste man sich ebenfalls geschlagen geben, wodurch sich das Team auf dem 11. Schlussrang klassierte. Trotzdem waren sehr gute Ansätze unserer sehr jungen Ringer zu sehen. Was hier zählt ist die Wettkampferfahrung.
Gecoacht wurde das junge Team von Felix Scherrer und Pius Scherrer.

Im Einsatz waren folgende Ringer:

RCW Lions 1: Patrick Kurmann, Mansur Mavlaev, Timon Zeder, Lukas Bossert, Roger Heiniger, Tobias Portmann, Alex Knecht, Dominic Bossert, Stefan Reichmuth

KG Willisau-Ufhusen: Julian Meier, Nicola Alt, Remo Kneubühler, Daniel Häfliger, Mirco Studer, Javid Husseyni, Bernet Florian, Gregor Furrer, Arlind Hasanaj


« Zurück

Hauptsponsoren


hauptsonsor_logo


Co-Sponsoren

co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
Bulletin

bulletin
Saisonkarten

Hier die aktuellen Saisonkarten bestellen
background