Die letzte Hauptprobe ist geglückt – Dritter Platz am Grenzlandturnier!
16. August 2021

Die RCW Lions konnten im letzten Test vor dem Saisonbeginn nochmals überzeugen. Am traditionellen Grenzlandturnier erreichte das Team von Jonas Bossert und Gergely Gyurits den dritten Platz. Nur gegen die starke Mannschaft aus Gottmadingen-Taisersdorf hatte man das Nachsehen. Um Bronze gewannen die Willisauer gegen den österreichischen Traditionsverein Götzis.

Die Lions präsentierten am Grenzlandturnier den neuen Vereinstrainer mit den drei Hauptsponsoren Raiffeisen, Mobiliar und Brack (Foto Falko Werner).

Insgesamt nahmen zehn Vereine aus vier verschiedenen Ländern am letzten Test vor der Swiss Premium League teil. Neben den Nachbarländer Deutschland und Österreich war auch ein Team mit jungen Ringern aus der USA am Start. Aufgeteilt wurden die Mannschaften in zwei Fünfergruppen, wo es die RCW Lions mit Schattdorf, Weinfelden, Gottmadingen Taisersdorf und Einsiedeln zu tun bekamen. Erfreulich war auf Seiten der Willisauer, dass jeder Athlet mindestens einmal zum Einsatz kam und neben Routiniers auch zahlreiche junge Eigengewächse eine Chance erhielten. Aus dem Team heraus stach Debütant Dimitri «Dima» Basilashvili. Der Trainer und Sparringspartner von Stefan Reichmuth gewann all seine fünf Kämpfe mit technischer Überlegenheit.

Souveräne Vorrunde, nur Gottmadingen-Taisersdorf war zu stark

Im ersten Kampf trafen die Lions auf das Team von Urs Bürgler aus Einsiedeln. Diesen Kampf gewannen die Lions ungefährdet mit 21:12. Dabei konnten vor allem die beiden jungen Nachwuchstalente Marc Kaufmann und Yanik Bucher, sowie Dima Basilashvili mit 4:0-Siegen überzeugen. Der interessanteste Kampf dieser Partie war das Duell zwischen Tobias Portmann und dem deutschen Internationalen Alexander Semisorow, der für dieses Turnier Einsiedeln aushalf. Portmann gewann das Duell auf hohem Niveau mit 4:3. Auch Trainer Gergely Gyurits kam zum Einsatz, dies weil mit Stifi Reichmuth, Sämi Scherrer und Delian Alishahi alle Schwergewichtler der Lions noch geschont wurden. Im zweiten Kampf bliess den Willisauern dann ein harter Wind entgegen. Das mit zahlreichen Bundesliga-Ringern gespickte Gottmadingen-Taisersdorf war für das junge Lions-Team noch eine Nummer zu gross. Nur gerade Timon Zeder, Roger Heiniger und Dima Basilasvili konnten ihre Kämpfe gewinnen. Somit gab es eine hohen 10:26-Niederlage. Im dritten Duell gegen Weinfelden zeigten die Lions aber gleich eine Reaktion und gewannen das Duell gegen die Thurgauer mit 32:5. Im letzten Duell der Vorrunde kam es noch zum Innerschweizer-Duell mit der RR Schattdorf. Auch dort erfüllten die Willisauer die Pflicht und gewannen sicher mit 22:13. Somit beendete die Bossert-Gyurits-Truppe die Fünfergruppe auf dem zweiten Platz und qualifizierten sich somit für den Kampf um Bronze.

Sieg gegen Götzis, Saison steht vor der Tür

Dort trafen die Grafenstädter auf den Zweitplatzierten der anderen Gruppe, der KSV Götzis. Auch gegen die Österreicher gelang den Lions eine konzentrierte und abgeklärte Leistung. Die ersten drei Kämpfe wurden alle mit 4:0 gewonnen und man konnte schnell davonziehen. Auch in der Folge liessen die Willisauer wenig Zweifel am Sieg aufkommen. Spektakel gab es im Kampf zwischen Daniel Häfliger und Philipp Häusle, wo zahlreiche Wurftechniken gezeigt wurden. Allerdings mit dem besseren Ende für den Österreicher. Zum Ende gewann Dima Basilashvili auch seinen fünften Kampf und Gergely Gyurits holte gegen den fast 30 kg schwereren Lukas Hormann einen vielumjubelten Punkt. Das Schlussresultatlautete 23:12 für Willisau und somit Platz drei für das junge Team. «Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Die Stimmung und der Teamgeist waren sensationell heute. Gegen Gottmadingen-Taisersdorf mussten wir noch Lehrgeld zahlen, solche Kämpfe bringen einem aber auch sehr viel», kommentierte Chef-Trainer Gergely Gyurits die Leistung. Der 27-jährige Ungare zeigte zusammen mit Jonas Bossert auf und neben der Matte einen tollen Einstand. Gewonnen wurde das Turnier wie erwartet von Gottmadingen-Taisersdorf, welche im Finale Kriessern besiegten. Jetzt wird in den nächste zwei Wochen noch an den letzten Details gearbeitet, bevor es dann am 28. August bereits mit der Swiss Premium League zu Hause gegen Kriessern los geht.

Für die Lions im Einsatz:
Marc Kaufmann, Timon Zeder, Dimitar Sandov, Roger Heiniger, Lukas Bossert, Max Heller, Florian Bissig, Nick Scherrer, Mansur Mavlaev, Yanik Bucher, Daniel Häfliger, Tobias Portmann, Dima Basilasvili, Gergely Gyurits.

Coaches:
Gergely Gyurits, Jonas Bossert, Samuel Scherrer

Rangliste:

  1. Gottmadingen-Taisersdorf
  2. RS Kriessern
  3. RC Willisau Lions
  4. KSV Götzis
  5. Oberriet-Grabs
  6. RR Einsiedeln
  7. RR Schattdorf
  8. RR Hergiswil
  9. RRTV Weinfelden
  10. Team USA

« Zurück

Hauptsponsoren


hauptsonsor_logo


Co-Sponsoren

co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo
co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
Lions Kids Training

bulletin
Bulletin

bulletin
Saisonkarten

Hier die aktuellen Saisonkarten bestellen
background