Derbysieg! Die Lions siegen auch in Hergiswil
21. Oktober 2019

In einem spannenden Derby, dass den Zuschauer so einiges bot, können sich die RCW Lions mit 23:16 durchsetzen. Die beiden hinterländer Teams lieferten attraktiven Ringsport.

Zum sechsten Mal hintereinander gewinnen die Willisauer nun das Derby. Trotz den beiden namhaften Abwesenden Stifi Reichmuth und Sämi Scherrer schickten die Lions eine starke Mannschaft ins Napfdorf. Das Durchschnittsalter der Grafenstädter betrug auch an diesem Abend nur gut 22 Jahre. Hergiswil witterte ihre Chance und stellte erwartet eine starke Mannschaft auf die Matte.  

Überragender Ali Mavlaev

Gleich zu Beginn wurde den Lions klar gemacht, dass es an diesem Abend kein Spaziergang wird. Pascal Mühlemann hatte gegen die filigranen Techniken von RRH-Trainer und Ex-Weltklasseringer Sascha Golin keine Chance und musste sich noch in der ersten Hälfte auf die Schultern geschlagen geben. Die Willisauer aber konnten reagieren. Mit einer hervorragenden Leistung schulterte Ali Mavlaev in seinem zweiten Kampf in der höchsten Ringerliga den unbequemen Toni Kurmann. Der 20-jährige ebnete somit den Weg für einen erfolgreichen Abend. Mehr zu kämpfen hatte bis 61 kg Timon Zeder mit Patrick Rölli. Der Hergiswiler war sehr gut auf den Kampf eingestellt und ging mit 2:0 in Führung. Mit dem letzten Angriff konnte Timon Zeder noch die gewinnbringende Zweierwertung erzielen und somit das ausgeglichene Duell für sich entscheiden. Erneut eine gute Leistung zeigte auch Nik Bossert. Er konnte gegen den grossgewachsenen Schwinger Joel Ambühl mehrmals mit schönen Techniken punkten und somit einen ungefährdeten 3:1-Sieg einfahren. Heiss zu und her ging es im letzten Duell vor der Pause. Rasul Israpilov und David Wisler lieferten sich einen attraktiven Kampf. Mit zunehmender Kampfdauer konnte der Neo-Willisauer seine Techniken in Punkte umsetzen und gewann schliesslich verdient mit 2:1. Die Lions führten zur Pause schon etwas wegweisend mit 11:7.

«Portmänner» sichern den Sieg erneut

Mit einem Paukenschlag ging die zweite Hälfte los. Thomas Suppiger zeigte gegen Andreas Reichmuth, dass er von seiner Abgeklärtheit und Stärke nichts verloren hat und legte den Grosswanger noch in der ersten Hälfte auf die Schultern. Die Hergiswiler waren also wieder dran. Auch im nächsten Kampf tat sich der Willisauer Mansur Mavlaev schwer. Martin Grüter konnte mehrmals punkten, bloss einmal liess das grosse Talent der Willisauer seine Klasse aufblitzen, er musste sich aber mit 1:3 geschlagen geben. Somit lagen die Napfringer drei Kämpfe vor Schluss mit 14:12 vorne. Jonas Bossert sorgte mit einem hart umkämpften 3:1-Sieg dafür, dass die Willisauer wieder aufschliessen konnten. Der 29-jährige Routinier bleibt also weiterhin ungeschlagen.
In den letzten beiden Duellen liessen dann die Gebrüder Portmann nichts mehr anbrennen. Der jüngere der beiden, Michael Portmann, sorgte nur kurz für eine Willisauer Schrecksekunde, als er von einem Hüftangriff von Patrick Kunz überrascht worden war. Portmann konnte jedoch in der Folge durch schöne Techniken mit technischer Überlegenheit gewinnen. Sein zwei Jahre älterer Bruder Tobias liess dann gegen Nachwuchshoffnung Sven Bammert gar nichts mehr anbrennen und siegte mit 4:0. Die Lions gewinnen also am Kilbi-Wochenende mit 23:16. Die Hergiswiler ihrerseits haben gezeigt, dass Leben in ihrer Mannschaft steckt und konnten den Aufwärtstrend bestätigen. Es war ein spannendes Derby und beste Werbung für den Ringsport im Luzerner Hinterland

So bleiben die Lions nach sieben Runden drei Punkte vor Kriessern an der Tabellenspitze. Da nächste Woche die U23-WM in Budapest stattfindet (u.a. mit Sämi Scherrer, Bericht folgt), pausiert die Swiss WINFORCE League eine Woche. Danach treffen die Lions auswärts im Klosterdorf Einsiedeln auf die Truppe von Urs Bürgler.

RR Hergiswil – RCW Lions 16:23 (7:11)

57 F Golin Alexander Mühlemann Pascal 10:0 SS 4:0
61 G Rölli Patrick Zeder Timon 2:3 PS 1:2
65 F Wisler David Israpilov Rasul 3:6 PS 1:2
70 G Grüter Martin Mavlaev Mansur 10:1 PS 3:1
74 F Kunz Patrick Portmann Michael 4:20 TU 1:4
74 G Bammert Sven Portmann Tobias 0:16 TU 0:4
79 F Kaufmann Raphael Bossert Jonas 1:8 PS 1:3
86 G Suppiger Thomas Reichmuth Andreas 7:0 SS 4:0
97 F Ambühl Joel Bossert Dominik 1:7 PS 1:3
130 G Kurmann Toni Mavlaev Ali 0:8 SS 0:4

« Zurück

Hauptsponsoren


hauptsonsor_logo


Co-Sponsoren

co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
co-sponsor_logo
Bulletin

bulletin
Saisonkarten

Hier die aktuellen Saisonkarten bestellen
background